Kategorie-Archiv: Allgemein

// Kein Mensch ist illegal Meet-Up sucht neue Mitstreiter*innen

Gerne leiten wir euch folgenden Aufruf des Kein Mensch ist Illegal Meet-Ups weiter:

„Wir sind eine offene, kleine Gruppe die sich bestimmt für die Rechte von Geflüchteten einsetzt. Dafür treffen wir uns jede Woche Montags von 15-18 Uhr im Infoladen, Holländische Straße 88.
Jetzt suchen wir dringend Leute, die Lust auf diese Arbeit haben und uns dabei unterstützen eine feste Struktur hier in Kassel aufzubauen.

Warum machen wir das?
Wir wünschen uns eine lebenswerte Stadt für alle Bewohner*innen. In einer solchen Stadt kann jede*r sein Leben selbst gestalten – sei es im Bereich Wohnen, Arbeiten, Freizeit oder Engagement. Auch Gesundheitsversorgung, Bildung und Mobilitität stehen allen Menschen offen – und zwar unabhängig von Pass, Aufenthaltsstatus oder ihren finanziellen Mitteln.
Für viele Menschen in Kassel ist eine solche Stadt fern ihrer Realität: Als Geflüchtete leben sie hier geduldet oder (vorübergehend) illegalisiert. Sie sind konfrontiert mit einem Zustand dauerhafter Unsicherheit. Für sie ist es ein Risiko, zum Arzt zu gehen, einer Arbeit nachzugehen und ihre Kinder in die Kita oder Schule zu schicken.

Weiterlesen

// Für mehr Barrierefreiheit im Infoladen

Wuhuuu – wir haben nun eine Rollstuhlrampe!!!

Da Barrieren ziemlich blöd sind und vor unserer Eingangstür Stufen sind, war der AStA Kassel so lieb und hat uns eine Rollstuhlrampe organisiert- an dieser Stelle vielen Dank dafür!

Die Rampe lässt sich einfach anlegen und ermöglicht für alle Räder einen leichteren Zugang. Wenn ihr vorbei kommt und Bedarf habt, sagt einfach bescheid, das gute Stück lässt sich in wenigen Sekunden anbringen.

Wenn ihr für eigene Veranstaltungen oder sonstiges die Rampe auch mal benötigt, schreibt uns gerne!

 

// OPEN CALL // Die dezentrale #01 sucht Beiträge!

dezentrale no. 01 - open call(english version below)

Denn Druck erhöht den Druck

Mit der Dezentrale geht in den nächsten Wochen eine Plattform für Veranstaltungen subkultureller und politischer Art in und um Kassel online. Sie soll sammeln und abbilden, was da ist. Der verbindende Charakter der Plattform soll durch ein kleines Printprodukt unterstützt werden, das vierteljährlich erscheint und aus zwei Teilen besteht: Der Erste versammelt wichtige Kasseler Adressen und regelmäßige Termine. Den zweiten Teil gestalten wir divers mit allem, was auf Papier möglich ist – und was ihr uns schickt.

Weiterlesen

// analyse&kritik #634

Ab sofort gibt’s im Infoladen wieder Frisches von der Elbe. Die neue ak Nr. 634 ist seit heute bei uns erhältlich. Thema dieses mal: Imperiale Lebensweisen – wie immer ergänzt durch Zahlreiches von und für die Bewegung. Komm und schnapp sie dir! https://www.akweb.de/

// Februar an der Halitstraße

Liebe Freund*innen und Genoss*innen,

auch für den Februar gibt es wieder einen kleinen Veranstaltungsflyer mit 4 feinen Veranstaltungen. Über aktuelle Veränderungen werdet Ihr auf unserer Website, dem Newsletter oder Facebook auf dem Laufenden gehalten. Nun aber los – das erwartet Euch diesmal:

// Infoladen Café

Februar 2018

Wie jeden ersten Samstag im Monat öffnen wir auch am 03.02.2018 für alle Freund*innen und Interessierten von 17.00-19.00 Uhr die Türen.
Neben der üblichen vielfältigen Lektüre (die sowohl vor Ort als auch als Ausleihe gelesen werden kann) gibt es wie immer Warm- und Kaltgetränke und ein paar Snacks.
Also ladet eure Freund*innen ein und kommt vorbei, um gemütlich den Samstagabend einzuleiten. Wir freuen uns auf euch! 🙂
Link zur Facebook-Veranstaltung: https://www.facebook.com/events/2011571212432084/

// 3 Jahre Beziehungsvielfalt in Kassel <3

Am Samstag, 04. Februar wird ab 14:00 drei Jahre Beziehungsvielfalt in Kassel gefeiert! Weiterlesen

// Vortrag: Die Utopie der Anarchie in Zeiten des Neoliberalismus

Ein Vortrag am Mittwoch, 07.Februar um 18:00 mit Jürgen Mümken.

Globalisierung und Neoliberalismus haben die gesellschaftlichen Realitäten und deren Wahrnehmung gegenwärtiger Gesellschaft verändert. Die subversive Ordnung der Moderne hat anscheinend in der Postmoderne die Seite gewechselt: „Begriffe wie Autonomie, Selbstorganisation, Dissidenz oder auch Befreiung haben die Fronten gewechselt, und es ist unklar, wo überhaupt die Fronten verlaufen. Fanden der liberale wie der anarchistische Einspruch gegen ‚Regierbarmachung der Gesellschaft und der Individuen’ ihren gemeinsamen Nenner darin, das passive Regiertwerden durch ein aktives Sich-selbst-Regieren ersetzen zu wollen, so verliert dieses Programm in dem Maße seinen Stachel, in dem Freiheit nicht die Antithese von Herrschaft darstellt, sondern den avancierten Modus ihrer Ausübung“ (Ulrich Bröckling). Selbstverwaltung, Selbstbestimmung, und Sich-selbst-Regieren stehen anscheinend nicht mehr im Widerspruch zur neoliberalen Herrschaft, vielmehr scheinen sie zu Technologien des Neoliberalismus geworden zu sein. Was bedeutet diese Umwertung für die Utopie der Anarchie in Zeiten des Neoliberalismus? Die Frage soll beantwortet werden u.a. mit Bezug auf dem französischen Philosophen Michel Foucault und seine Analyse des Neoliberalismus.

// Januar an der Halistraße

Soho, gar nicht mal so kurz vor knapp haben wir diesmal zumindest die online Version des Programms für den Januar fertig gestellt. Die gedruckten Flyer findet ihr aber wahrscheinlich dann erst so wirklich im neuen Jahr 😉 (Übrigens: wer überraschenderweise einen riesen Spaß am Flyer verteilen hat, kann sich gerne jederzeit bei uns melden!)

Januar 2018

// Infoladen-Café

Auch im neuen Jahr starten wir wieder durch!

Direkt zum Jahresanfang gibt es so am Samstag, 06. Januar von 17:00 bis 19:00 Uhr wieder das schnuckelige Infoladen-Café – für alle diejenigen, die es unter der Woche nicht schaffen vorbeizukommen, oder aber einfach entspannt in den Samstagabend starten wollen.

Wie immer gibts unalkoholische und alkoholische Getränke und auch ein paar Snacks.

Weiterlesen

// Solikampagne: What the f*ck is Krawalltourismus?

Seit neustem gibt es die Überbleibsel der Solikampagne „What the f*ck is Krawalltourismus?“ der Roten Hilfe Kassel nun bei uns im Infoladen zu erwerben.

Die Gelder fließen nun nicht mehr dem damaligen Repressionsfall aus dem Jahr 2013 zu, sondern kommen allgemein der Antirepressionsarbeit der Roten Hilfe Kassel zur Gute.

Und wieso eigentlich „What the f*ck is Krawalltourismus?„?

Weiterlesen

Kurzmitteilung

// Neue Öffnungszeiten Neuer Monat, neue Öffnungszeiten! Wie ihr sicherlich schon mitbekommen habt, haben wir ab Oktober nicht mehr jeden Tag geöffnet, sondern nur noch gebündelt zweimal in der Woche (jeweils Dienstags und Donnerstags). Dafür gibt’s ab jetzt immer am … Weiterlesen