// November …an der Halitstraße

Liebe Freund*innen, Liebe Genoss*innen,

auch im November erwartet euch wieder ein kleines schickes Programm mit verschiedenen Veranstaltungen!

// Beziehungsvielfalt: So, 03.11. | 14:00
Austausch über alte und neue Liebes- und Lebenskonzepte. Du hast die Gelegenheit bei uns mit Menschen in Kontakt zu kommen, die sich regelmäßig genau damit auseinandersetzen, wie wertschätzende Beziehungen gelingen können.

// Antirepressions-Sprechstunde: Fr, 15.11. | 18:00 – 20:00
Am Freitag, den 15.11. findet die Antirepressions-Sprechstunde der Roten Hilfe Kassel im Infoladen „…an der Halitstraße“ (Holländische Straße 88) statt. Wenn ihr rechtliche Fragen habt oder von politischer Repression betroffen seid und Unterstützung sucht, kommt vorbei! Wir sind von 18:00 bis 20:00 Uhr für euch da.
Web: http://rotehilfekassel.blogsport.de

// Arbeitslosen- und Sozialberatung: Di, 26.11. | 14:00-16:00
Einmal im Monat bietet der Infoladen Kassel eine kostenfreie Arbeitslosen- und Sozialberatung an. Diese ist behördenunabhängig und parteiisch im Sinne der Ratsuchenden. Die Beratung umfasst Informationen, Hilfestellungen und Tipps bei Behördenproblemen, sowie Unterstützung bei der Durchsetzung von Leistungsansprüchen gegenüber Behörden.
Link zur Facebook-Veranstaltung: https://www.facebook.com/events/707153773033567/

// Stereotype im Zeichentrick: Mo, 25.11. | 19:00
Auch in Zeichentrick-Filmen begegnen uns Ideologien und Diskriminierungsformen wie Sexismus, Rassismus und Klassismus, die sich in Form von stereotypen Bildern und Erzählungen zeigen. Diese wollen wir in gemütlicher Atmosphäre gemeinsam mit euch ausmachen und diskutieren, ohne dabei die Ernsthaftigkeit dieser Themen aus dem Blick zu verlieren
Link zur Facebook-Veranstaltung: https://www.facebook.com/events/461777717771072/

// From The Sea to the Cities: Mi, 27.11. | 19:00
5 Jahre WatchTheMed Alarm Phone
Informations- und Diskussionsveranstaltung zu Seenotrettung und Aufnahme von Geflüchteten und MigrantInnen aus dem Mittelmeer 27.11. 19 Uhr im Infoladen.
Fünf Jahre WatchTheMed Alarm Phone. 60 Monate, in deren Verlauf wir mit rund 2800 Booten auf den verschiedenen Routen im Mittelmeer in Kontakt gekommen sind und diese auf ihrem Weg begleitet und unterstützt haben. 1800 Tage, in denen wir rund um die Uhr anrufbar waren für Menschen in Seenot. Das hätte sich kaum jemand vorstellen können, als das Projekt im Oktober 2014 von rund 50 AktivistInnen gestartet wurde. Heute umfasst das Netzwerk rund 200 Beteiligte in vielen Städten Europas sowie Nordafrikas. Wir sind besser denn je in den jeweiligen Regionen und Communities der Geflüchteten und MigrantInnen verankert. Das Alarm Phone hat sich zu einer kontinuierlichen Infrastruktur für das Recht auf Bewegungsfreiheit entwickelt, das der Hartnäckigkeit der Migrationsbewegungen im Kampf gegen das EU-Grenzregime folgt. Und es wird seine Arbeit fortsetzen, solange das Sterben auf See kein Ende findet. Zum 5-jährigen Bestehen wollen wir am 27.11. anhand konkreter Beispiele entlang der verschiedenen Fluchtrouten die Arbeit des WatchTheMed Alarm Phones vorstellen. Außerdem werden wir über die erfolgreichen Kampagnen zur Öffnung der Häfen in Italien und Malta sowie auf die weiteren transnationalen Herausforderungen einer schnellen und fairen Aufnahme im Sinne der Geflüchteten und Migrant*innen eingehen.
Link zur Facebook-Veranstaltung: https://www.facebook.com/events/778104802627565/

// Still No one is illegal Meet-Up: Mo, 11./18./25.11. | 15:00-17:30
E-Mail: meet-up_noii@riseup.net
Facebook: No one is illegal 2017
Kommt vorbei auf einen Tee oder Kaffee, zum Austausch oder um sich gegenseitig kennenzulernen! Wenn Du Unterstützung zu Deinem Asylantrag brauchst oder sonstige Fragen hast, bist Du herzlich willkommen – aber auch wenn Du Unterstützung für neu in Deutschland Angekommene anbieten kannst – wir freuen uns über alle die Interesse haben!
Let’s meet to have a tea, coffee, chat and your Asylum case or any other questions you are welcome here! If you want to support newcomers in Germany, you are equally invited. We are looking forward to meeting everyone who is interested.

Solidarische Grüße,
Euer Infoladen-Kollektiv


Barrieren …an der Halitstraße:
Die Räume des Infoladens sind nur über eine Stufe zu erreichen, für die jedoch eine Rollstuhlrampe vorhanden ist.
Der Infoladen …an der Halitstraße ist grundsätzlich rauchfrei.
Die Toilettenräume sind nicht Rollstuhl geeignet. Ein Wickeltisch ist vorhanden.

Ausschlussklausel:
Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die nationalistischen und/oder rechten Parteien oder Organisationen angehören, der rechten Szene zuzuorden, oder durch sexistische, trans*feindliche, homofeindliche, rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.

Kommentare sind geschlossen.