// Dezember … an der Halitstraße

Liebe Freund*innen, Liebe Genoss*innen,

die Tage werden kälter, die Tage werden dunkler… keine*r hat mehr Lust rauszugehen?! Wir geben Euch zumindest ein paar gute Gründe auch im Dezember mal das Haus, die Wohnung, das Projekt, den Wagen, …. zu verlassen!

// Beziehungsvielfalt: So, 02.12. | 14:00
Wie jeden ersten Sontnag im Monat findet auch im Dezember das Beziehunsvielfalt-Treffem statt:
„Stell dir vor, wie oft du in den letzten beiden Wochen mit Freunden über deine Art Beziehungen zu führen gesprochen hast. Und wieviele Fragen dir dabei noch offen geblieben sind.
Du hast die Gelegenheit bei uns mit Menschen in Kontakt zu kommen, die sich regelmäßig genau damit auseinandersetzen, wie wertschätzende Beziehungen gelingen können.
Wenn du deine Erfahrungen mit anderen teilen möchtest und/oder nach neuen Impulsen für dich suchst, komm einfach zum nächsten Treffen.“

// Themenabend: Anschlag von Bologna: Do, 06.12. | 18:30
Am Morgen des 02. August 1980 explodierte eine Bombe am Gleis 1 des Bahnhofs Bologna Centrale, einem der zentralsten Bahnhöfe Norditaliens. Ein Teil des Bahnhofs stürzte ein, trotz der schnellen Hilfe durch Rettungssanitäter_innen und weitere Passant_innen, gab es mehrere hundert Verletzte und Tote.
Die daran anschließenden Ermittlungen waren langwierig, voller Irreführungen und Spekulationen. Verdächtigt wurden ua. Die italienischen Roten Brigaden, den Anschlag begangen zu haben. Wie andere Anschläge und die darauf folgenden Strafprozesse unterlag auch der Anschlag auf Bologna der ‚Strategie der Spannung‘. Verbrechen wurden in Zusammenarbeit mit Geheimdiensten und -organisationen, wie der Gladio, gezielt linken Gruppierungen untergeschoben, um durch Verunsicherungen und politischer Stimmung einen Rechtsruck zu erreichen. Erst 1995 wurde das endgültige Urteil über die Hintergründe des Bombenanschlags gefällt: Der Anschlag wurde von Mitgliedern der NAR – Nuclei Armati Rivoluzionari, einer italienischen rechtsradikalen Untergrundorganisation, ausgeübt.
Mit multimedialen Beiträgen (italienisch – englisch) möchten wir uns den Hintergründen und politischen Diskussionen um den Bombenanschlag von Bologna nähern.

// Schreibwerkstatt: Do, 13.12. | 18:30
Im Nachklang zu dem im September stattfindenden Workshop „Gendersensible Sprache in politischen Kontexten“ möchten wir nun zu einer ersten Schreibwerkstatt einladen, um antisexistische und gendersensible Schreibpraxen auszuprobieren.
Eingangs wird es einen kleinen Überblick zu möglichen gendersensiblen Schreibpraxen geben, um diese anschließend kreativ anzuwenden. Um hierfür gleich eine schöne Textgrundlage zu haben, bitten wir euch euer Lieblingsbuch mitzubringen, anhand dessen wir Schreibübungen entwickeln können.
Auch Neueinsteiger*innen und Interessierte sind Willkommen!
Für alle, die vorab schon einmal reinlesen möchten…
http://feministisch-sprachhandeln.org/
https://geschicktgendern.de/

Kooperationsveranstaltung von Infoladen an der Halitstraße, Queerulant_in und Arfg Uni Kassel, finanziert und unterstützt von AStA Kassel.

// WAT-Solitresen „…an der Halitstraße“: Fr, 14.12. | 20:00
Am 14.12. um 20.00 Uhr findet im Infoladen „…an der Halitstraße“ eine Soli-Kneipe frei nach dem Motto Respekt und Solidarität statt Vorurteile und Ausgrenzung anlässlich des Welt-Aids-Tags statt. Neben einer großen Auswahl an Info-Material bekommt ihr dort die Gelegenheit, in gemütlicher Atmosphäre mit dem einen oder anderen Getränk den Abend zu genießen und in den Austausch zu treten.

// Antirepressions-Sprechstunde: Fr, 21.12. | 18:00 – 20:00
Am Freitag, den 21.12. findet die Antirepressions-Sprechstunde der Roten Hilfe Kassel im Infoladen „…an der Halitstraße“ (Holländische Straße 88) statt. Wenn ihr rechtliche Fragen habt oder von politischer Repression betroffen seid und Unterstützung sucht, kommt vorbei! Wir sind von 18:00 bis 20:00 Uhr für euch da. Außerdem gibt es Küche für alle mit leckerem veganen Essen.
Web: http://rotehilfekassel.blogsport.de

// Küfa …an der Halitstraße: Fr, 21.12. | 18:00
Essen ist wichtig für die Revolution – frei nach diesem Motto gibt es jeden 3. Freitag im Monat Küche für Alle, wie immer vegan & lecker.

// Rechtsextremismus in deutscher Popkultur: Fr, 21.12. | 20:00
Anschließend an die Küfa wollen wir uns mit Rechtsextremismus und rechtsextremistischen Einstellungen in der deutschen Popkultur auseinandersetzen. Dazu zeigen wir verschiedene multimediale Beiträge, welche die Entwicklungen von Popkultur und Rechtsextremismus in Deutschland thematisieren. Jede*r ist herzlich eingeladen uns zu besuchen.

// Still No one is illegal Meet-Up: every Mo, 15:00 – 17:30
E-Mail: meet-up_noii@riseup.net
Facebook: No one is illegal 2017
Kommt vorbei auf einen Tee oder Kaffee, zum Austausch oder um sich gegenseitig kennenzulernen! Wenn Du Unterstützung zu Deinem Asylantrag brauchst oder sonstige Fragen hast, bist Du herzlich willkommen – aber auch wenn Du Unterstützung für neu in Deutschland Angekommene anbieten kannst – wir freuen uns über alle die Interesse haben!
Let’s meet to have a tea, coffee, chat and your Asylum case or any other questions you are welcome here! If you want to support newcomers in Germany, you are equally invited. We are looking forward to meeting everyone who is interested.

Kommentare sind geschlossen.