// aber es ist besser als Butterbrot in D.

Wir möchten Euch nun ein weiteres Buch vorstellen, was es neu bei uns im Infoladen gibt und Ihr ausleihen könnt. Undzwar das Buch
„aber es ist besser als Butterbrot in D. – Lebenswege jüdischer Kinder, Frauen und Männer aus Deutschland“ von Ernst Klein und Brigitte Klein aus dem Jahr 2016 von der Deutsch-Israelischen Gesellschaft:
„Geschichte ist gelebtes Leben. In diesem Buch erzählen über 30 jüdische Frauen, Männer und Kinder, die einmal in Nordhessen zu Hause waren, ihre Lebenswege.Menschen, deren Familien seit Generationen hier die Nachbarn unserer Eltern und Großeltern waren und dennoch von ihren eigenen Landsleuten allein wegen ihrer Zugehörigkeit zum Judentum gedemütigt, bedroht, verfolgt und ihres Vermögens beraubt wurden.
Menschen, die größtenteils schon im Kindesalter unfreiwillig entwurzelt und in der Welt hin- und hergetrieben wurden, deren Eltern und Verwandte dem Massenmord nationalsozialistischer Verbrecher zum Opfer fielen. Sie haben sich trotz aller Schicksalsschläge durch ihr Leben gekämpft und die schwere Last auf sich genommen, uns ihre Lebensgeschichte anzuvertrauen.
Ihre Berichte zeigen uns auf, dass die Verbrechen gegen die Menschlichkeit nicht nur an fernen Orten stattfanden, sondern für alle erkennbar auch in den kleinen Städten und Dörfern.
Ihre Hoffnung war und ist, dass die Erinnerung an das Vergangene für uns in der heutigen Zeit eine Orientierungshilfe für Gegenwart und Zukunft sein wird.“ (Quelle)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.